Fandom



Die Einbalsamierung oder auch Mumifizierung war ein Ritual des altägyptischen Totenkults. Gott der Toten, der diesen Vorgang überwachte, war Anubis. Ihm zu Ehren trugen die Einbalsamierer eine Anubismaske.

VorgehenBearbeiten

Die Einbalsamierungen fanden auf einer Insel statt, auf der dem Körper des Toten durch eine Salzlösung alle Flüssigkeit entzogen wurde, um den Körper auszutrocknen und ihn schließlich konservieren zu können.

Die Organe wurden dann meistens in vier dafür vorgesehenen Gefäßen aufbewahrt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.